Seit 1990 praktiziere ich die Methode des Body-Mind Centering(R) - BMC.

 

BMC arbeitet über den Körper mit dem BewusstSein .

 

Durch das Visualisieren von anatomischen Körper-Gewebestrukturen, achtsames Hände auflegen und die Bewegung, wird das Nicht-Sichtbare erfahrbar.

 

Manchmal strömt das Nicht-Sichtbare wie ein warmer Wind, machmal ist es eine Erkenntnis, die das eigene Leben ein Stück klarer erscheinen lässt oder es einfach ein Lächeln auf die Lippen zaubert.

 

Stille, nicht Tun und Sein verhelfen dem Nicht-Sichtbaren ins BewusstSein.

 

Was uns als Ganzes ausmacht drückt sich unter vielen anderen Möglichkeiten in der Körperhaltung und in der Qualität unserer Bewegung aus.

Befindlichkeiten, immer wiederkehrende Schmerzen z.B. und eingefahrene, alte manchmal nicht mehr so nützliche Muster erzählen über uns selbst.

 

Um den Zeitpunkt unserer Empfängnis beginnen wir, unsere Geschichte zu speichern: in der Schwangerschaft und Geburt erlebt unser zelluläres Bewusstsein Eindrücke und Erfahrungen, die wie eine Blaupause, ein unterliegendes Muster unser Leben mitbestimmen. Besonders die Zeit um und während der Geburt prägen diesen Lebensabdruck.

 

Die Methode des Body Mind Centering(R) von Bonnie Bainbridge Cohen, die Cranio Sacral Arbeit von Hugh Milne haben mir einen tiefen Zugang zum EinsSein von Körper Geist und Seele gegeben. Die 

Stille Meditation der Sufi, erfahren durch Llewellyn-Vaughan-Lee, sind meine Quelle.